Suche im Pressespiegel

Pressespiegel

Altenpflege.jpg

Das März-Heft 2018 der Altenpflege startet mit einem Pro- und Contra-Artikel zur Frage, ob es Sanktionen bei schlechter Pflege geben sollte. Der Schwerpunkt beschäftigt sich mit dem Problem, dass vermehrt Menschen mit Folgeschäden durch Alkoholkonsum in Pflegeeinrichtungen einziehen; es wird gezeigt, was hinsichtlich dieser meist noch jüngeren Menschen zu beachten ist. Es schließt sich ein Beitrag an, in dem über die bis 2019 zu entwickelnden Indikatoren gestützten Instrumente und Verfahren für die Qualitätsprüfungen in Pflegeeinrichtungen informiert wird. Es folgt der erste Teil einer Artikelserie zur fachgerechten Pflege von Menschen, die an Diabetes erkrankt sind. In einem weiteren Beitrag wird gezeigt, wie mit Bewegungsförderung und aktivierender Pflege Kontrakturen vorgebeugt werden kann. In einem Beitrag zur Sterbekultur wird gezeigt, wie mit einfühlsamen Gesprächen der Umgang mit als schwierig empfundenen Angehörigen sterbender Menschen erleichtert werden kann. In dem Artikel der Serie „Hilfsmittel“ wird die Bedeutung der pflegerischen Expertise bei der ärztlichen Behandlung mit Hilfsmitteln hervorgehoben.

Zeitschrift kennen lernen

Sie kennen die Zeitschrift noch nicht? Wir freuen uns, wenn Sie einmal hinein schnuppern. Wir bieten Ihnen ein kostenloses Probeabonnement, ein Heft zum Download - oder unsern 24-Stunden Zugang ohne Abo-Streß.

Hier können Sie uns unverbindlich testen: