peerVerlag hpsmedia
Raun 21
D-63667 Nidda

 

Suche im Pressespiegel

Pressespiegel

Psychiatrische Pflege

Das Heft 6/2017 von Psychiatrische Pflege ist zunächst dem Themenschwerpunkt „Eigne Betroffenheit“ gewidmet. Nach Ausführungen zum Umgang von Psychiatern mit der psychiatrischen Diagnose von Kolleginnen erzählen in der Psychiatrie Tätige von eigenen psychischen Erkrankungen – „Keine gradlinigen Wege“. Es folgt ein Beitrag über psychiatrisch Pflegende, die selber seelisch aus Balance geraten sind, in dem dargelegt wird, eigene Krankheitserfahrungen führen zu vertieftem Verständnis führen. In einem weiteren Beitrag wird die Entwicklung, Einführung und Implementierung eines Konzeptes zur Suizidprävention in einer Klinik für Forensische Psychiatrie beschrieben. Im Anschluss daran werden die verschiedenen Modi der Patientenversorgung in der Nacht auf akutpsychiatrischen Stationen diskutiert. In einem Beitrag „Das Gezeitenmodell“ wird ein praxisorientiertes Pflegekonzept zur Umsetzung einer recovery-orientierten Dienstleistung beschrieben. Im Weiteren wird das „Expressed-Emotions-Konzept“ dargestellt, das Psychiatrie-Erfahrenen, Angehörigen oder auch professionell Pflegenden eine Grundlage bieten kann, sich mit den Auswirkungen von Emotionen auseinanderzusetzen. Ein Interview mit dem langjährigen Pflegedirektor einer psychiatrischen Klinik ist über schrieben mit „In der psychiatrischen Pflege hat sich alles verändert“.

Zeitschrift kennen lernen

Sie kennen die Zeitschrift noch nicht? Wir freuen uns, wenn Sie einmal hinein schnuppern. Wir bieten Ihnen ein kostenloses Probeabonnement, ein Heft zum Download - oder unsern 24-Stunden Zugang ohne Abo-Streß.

Hier können Sie uns unverbindlich testen: